Das Land Salzburg hat sich dazu entschlossen, das Projekt neues WOHNEN 70plus im Jahr 2018 mitzufinanzieren und damit unser modulares Wohnberatungsangebot zu testen.

Ziel ist die Durchführung von insgesamt drei exemplarischen Wohnberatungen im Jahr 2018. Aus den Erfahrungen und Erkenntnissen der Beratungen wird ein Leitfaden erstellt, der danach älterwerdenden Menschen im Bundesland Salzburg kostenfrei zur Verfügung stehen wird.

Interessierte, im Land Salzburg lebende Menschen ab etwa 60 Jahren konnten sich bis 15. Mai 2018 für das Projekt bewerben.

Warum fördert das Land Salzburg das Projekt neues WOHNEN 70plus ?

Das Wohnen stellt den Rahmen für das Leben dar. Der gebaute Raum kann Leben erleichtern oder behindern. Das Wohnen steht einerseits in Verbindung mit der individuellen Lebensqualität im Alter, andererseits aber auch mit gesellschaftlich relevanten Themen, etwa der optimalen Nutzung von Wohnraum, der Verringerung des Baulandbedarfs, zukünftigen Pflegekosten und dem Miteinander der Generationen.

Im Bereich Wohnen steigt seit Jahren schon die Anzahl der Ein-Personen-Haushalte, in vielen dieser Single-Haushalte leben alte Menschen. Einsamkeit und fehlende Hilfestellung im hohem Alter und bei Betreuungsbedarf sind häufige Folgen dieses singulären Lebens. Dies ist sowohl eine gesellschaftspolitische Herausforderung als auch ein individuelles Thema alleine lebender alter Menschen.

Durch unsere alternde Gesellschaft kommt es zu Veränderungen in fast allen Lebensbereichen. Für die Herausforderungen der alternden Gesellschaft stehen noch keine fertigen Konzepte zur Verfügung. Es sind Projekte notwendig, die neue Angebote testen, evaluieren und weiterentwickeln.

Deshalb wird das Projekt neues WOHNEN 70plus im Jahr 2018 auch vom Land Salzburg, Ressort Generationen, mitfinanziert. Zudem wurde neues Wohnen 70plus im Frühjahr 2018 vom Zukunftslabor Salzburg, in der Kategorie Soziale Innovation, prämiert und damit auch aus Mitteln des Sozialressorts des Landes Salzburg unterstützt.